skip to content

Claudio Cardinali

Wissenschaftliche Hilfskraft

 

Von 2010 bis 2015 studierte ich Geographie an der Universidade de São Paulo und an der Universität zu Köln. 

Von 2015 bis 2018 absolvierte ich „Mehrsprachige Kommunikation“ mit dem Schwerpunkt „Translation“ (auf Deutsch, Englisch und Französisch) an der TH Köln und an der Université de Liège.

Von 2018 bis 2020 studierte ich den Masterstudiengang Romanistik (Französisch/Portugiesisch) an der Universität zu Köln und nahm am Master-Research-Programm der Graduiertenschule a.r.t.e.s. teil. In der Abschlussarbeit beschäftigte ich mich mit Romanen von Machado de Assis und Gustave Flaubert.

Zurzeit untersuche ich im Rahmen meines Promotionsstudiums die literaturtheoretischen Beziehungen zwischen dem brasilianischen Literaturkritiker und Essayisten Roberto Schwarz und Autoren der kritisch-dialektischen Tradition, wie etwa Georg Lukács, Walter Benjamin und Theodor W. Adorno. Für dieses Projekt erhalte ich ein Promotionsstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Außerdem bin ich als wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt "O pensamento das margens" am PBI tätig.

 

Veröffentlichungen

Aufsätze

Zwischen Ästhetik und Epistemologie: das Verhältnis von Wirklichkeit und realistischer Literatur bei Lukács und Adorno“, in: Kritiknetz – Zeitschrift für Kritische Theorie der Gesellschaft, 2020.
 

Rezensionen

Laura Rivas Gagliardi: Literaturgeschichte und Ideologie–Ferdinand Wolfs literaturpolitisches Projekt Le Brésil littéraire (1863). Berlin/Boston: De Gruyter, 2020 (Mimesis, 86) (319 pp.)“, in: Iberoromania 2021(93), S. 159-163.
 

Übersetzungen

André Albert (Hrsg.): Marx pelos Marxistas. Boitempo, São Paulo 2019, 336 S. (sieben ÜbersetzerInnen beteiligt)

Karl Marx: Escritos ficcionais [Scorpion und Felix/Oulanem]. Boitempo, São Paulo 2018, 120 S. (drei Übersetzer beteiligt)

Michael Heinrich: Karl Marx e o nascimento da sociedade moderna. Biografia e desenvolvimento de sua obra. Vol. 1: 1818-1841. Boitempo, São Paulo 2018, 472 S. [Original: Karl Marx und die Geburt der modernen Gesellschaft: Biographie und Werkentwicklung. Band 1: 1818–1841. Schmetterling Verlag, Stuttgart 2018.]