skip to content

Claudio Cardinali

Wissenschaftliche Hilfskraft

 

Von 2010 bis 2015 studierte ich Geographie an der Universidade de São Paulo. Dabei verbrachte ich ein Auslandssemester an der Universität zu Köln, wo ich hauptsächlich literaturwissenschaftliche Veranstaltungen besuchte.

Von 2015 bis 2018 studierte ich „Mehrsprachige Kommunikation“ mit dem Schwerpunkt „Translation“ (auf Deutsch, Englisch und Französisch) an der TH Köln. Während dieses Studiums verbrachte ich ein Semester an der Université de Liège, wo ich mich ebenfalls vor allem mit Sprach- und Literaturwissenschaft beschäftigte.

Von 2018 bis 2020 studierte ich den Masterstudiengang Romanistik (Französisch/Portugiesisch) und nahm am Master-Research-Programm der Graduiertenschule a.r.t.e.s. teil. In der Abschlussarbeit beschäftigte ich mich mit Romanen von Machado de Assis und Gustave Flaubert.

Zurzeit arbeite ich an einem Promotionsprojekt über das Werk des brasilianischen Literaturkritikers und Essayisten Roberto Schwarz.

 

Veröffentlichungen

Aufsätze

Zwischen Ästhetik und Epistemologie: das Verhältnis von Wirklichkeit und realistischer Literatur bei Lukács und Adorno“, in: Kritiknetz – Zeitschrift für Kritische Theorie der Gesellschaft, 2020.

Übersetzungen

André Albert (Hrsg.): Marx pelos Marxistas. Boitempo, São Paulo 2019, 336 S. (sieben ÜbersetzerInnen beteiligt)

Karl Marx: Escritos ficcionais [Scorpion und Felix/Oulanem]. Boitempo, São Paulo 2018, 120 S. (drei Übersetzer beteiligt)

Michael Heinrich: Karl Marx e o nascimento da sociedade moderna. Biografia e desenvolvimento de sua obra. Vol. 1: 1818-1841. Boitempo, São Paulo 2018, 472 S. [Original: Karl Marx und die Geburt der modernen Gesellschaft: Biographie und Werkentwicklung. Band 1: 1818–1841. Schmetterling Verlag, Stuttgart 2018.]