zum Inhalt springen

Dr. Lara Brück-Pamplona

 


Brasilianische Literatur- und Kulturwissenschaften

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ich wurde in Rio de Janeiro geboren. Nach dem Sekundarschulabschluss am Colégio Cruzeiro (ehemalige Deutsche Schule) studierte ich Sprach- und Literaturwissenschaften Portugiesisch-Deutsch mit Diplom- und Lehramtsabschluss an der Universidade do Estado do Rio de Janeiro (UERJ). Während des Studiums habe ich im Rahmen des Stipendiums Iniciação à Docência am Projekt "LICOM – Línguas para a Comunidade" Deutsch unterrichtet. Als Deutschlehrerin habe ich später auch am Colégio Cruzeiro gearbeitet.

2003 bin ich als Stipendiatin des DAAD nach Deutschland gekommen und habe ein Postgraduiertenprogramm für lateinamerikanische Germanisten an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg absolviert. Von 2005 bis 2010 war ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin für brasilianische Literatur- und Kulturwissenschaften am Portugiesisch-Brasilianischen Institut der Universität zu Köln tätig. Von 2009 bis 2014 habe ich als Lehrbeauftragte für Sprachpraxis, Literatur- und Kulturwissenschaften (Portugiesisch) am Romanischen Seminar der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn gearbeitet.

Meine Promotion, die zum Teil durch ein Stipendium der Paul + Maria Kremer Stiftung gefördert wurde, habe ich 2015 im Rahmen einer binationalen Cotutela-Vereinbarung am interdisziplinären Integrated Track Programm der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne (Universität zu Köln) und am Postgraduiertenprogramm des Instituto de Letras der Universidade do Estado do Rio de Janeiro (Schwerpunkt Komparatistik) abgeschlossen. Meine Dissertation trug den Titel ”Mündliche Literatur und nationale Identitätskonstruktion bei José de Alencar und Mário de Andrade”.

Die Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin für brasilianische Literatur- und Kulturwissenschaften am Portugiesisch-Brasilianischen Institut habe ich im Juli 2014 wieder aufgenommen. In diesem Rahmen bin ich auch für den Bereich Projektmanagement zuständig. Bis Ende September 2018 bin ich in Elternzeit.

Seit 2013 arbeite ich auch an der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft in Bonn. Dort bin ich u.a. für die Organisation und Koordinierung des Kursangebots, die sozialen Medien und das Veranstaltungsmanagement zuständig. Seit dem Wintersemester 2016-2017 bin ich zudem Lehrbeauftragte für Portugiesisch am Sprachlernzentrum der Uni Bonn.