zum Inhalt springen

Prof. Dr. Peter W. Schulze: Publikationen

Monografien

Strategien kultureller Kannibalisierung. Postkoloniale Repräsentationen vom brasilianischen Modernismo zum Cinema Novo. Bielefeld: transcript, 2015 [Postcolonial Studies Bd. 16]. 276 Seiten.

Transformation und Trance: Die Filme des Glauber Rocha als Arbeit am postkolonialen Gedächtnis. Remscheid: Gardez!, 2005 [Filmstudien Bd. 36, hrsg. von Thomas Koebner]. 185 Seiten.

Herausgeberschaften

Genre und Gender: Interdisziplinäre Perspektiven auf Medienphänomene und Geschlechterordnungen. Gastherausgeber zus. m. Ivo Ritzer von Rabbit Eye – Zeitschrift für Filmforschung, Nr. 10, 2016. 138 Seiten.

Transmediale Genre-Passagen. Hrsg. zus. m. Ivo Ritzer. Wiesbaden: Springer VS, 2015 [= Neue Perspektiven der Medienästhetik Bd. 2, hrsg. von Ivo Ritzer]. 478 Seiten.

Genre Hybridisation. Global Cinematic Flows. Hrsg. zus. m. Ivo Ritzer. Marburg: Schüren, 2013 [Marburger Schriften zur Medienforschung Bd. 44]. 372 Seiten.

Novas Vozes. Zur brasilianischen Literatur im 21. Jahrhundert. Hrsg. zus. m. Susanne Klengel, Christiane Quandt und Georg Wink. Frankfurt/M.: Vervuert, 2013 [Bibliotheca Ibero-Americana Bd. 153 – Schriftenreihe des Ibero-Amerikanischen Instituts, Berlin]. 367 Seiten.

Crossing Frontiers. Intercultural Perspectives on the Western. Hrsg. zus. m. Thomas Klein und Ivo Ritzer. Marburg: Schüren, 2012 [Marburger Schriften zur Medienforschung Bd. 22], 197 Seiten.

Glauber Rocha e as culturas na América Latina. Hrsg. zus. m. Peter B. Schumann. Frankfurt/M.: TFM, 2011 [Biblioteca Luso-Brasileira Bd. 26 – Schriftenreihe des Ibero-Amerikanischen Instituts, Berlin]. 249 Seiten.

›Freiheit, meine Sehnsucht.‹ Literatur verfolgter Autorinnen und Autoren. Hrsg. zus. m. Peter Ripken. Frankfurt/M.: Brandes & Apsel, 2010 [Edition Shahrazad Bd. 2, hrsg. von ICORN – Internationales Netzwerk Städte der Zuflucht / International Cities of Refuge Network]. 147 Seiten.

Junges Kino in Lateinamerika. München: edition text + kritik, 2010 [Film-Konzepte Bd. 18, hrsg. von Thomas Koebner und Fabienne Liptay]. 116 Seiten.

 

(Stand: März 2018)