zum Inhalt springen

Teatro Lusotaque

Das portugiesischsprachige Ensemble TEATRO LUSOTAQUE bereichert seit 2006 mit der Inszenierung von mehr als 20 Theaterstücken das kulturelle und akademische Leben in Köln nachhaltig. TEATRO LUSOTAQUE hat eine lebendige Theaterkultur in portugiesischer Sprache etabliert. Die künstlerische Praxis der Theatergruppe steht in enger Verbindung mit der sprachlichen und akademischen Ausbildung am Portugiesisch-Brasilianischen Institut und zeugt von der Dynamik der Lusitanistik an der Universität zu Köln.

TEATRO LUSOTAQUE entstand 2006 an der Universität zu Köln auf Initiative von Beatriz de Medeiros Silva, die zuvor bereits die erste portugiesischsprachige Theatergruppe Deutschlands, Os Quasilusos, in Freiburg gegründet und geleitet hatte. Seit 2010 wurde TEATRO LUSOTAQUE zunächst überwiegend von Fabian Aquilino betreut, seit 2016 leitet Marianna Souza die Gruppe.

Das Teatro Lusotaque auf Facebook: www.facebook.com/teatro.lusotaque

Projeto MP8

Das musikalische Projekt „Projeto MP8“ ist eine Initiative des brasilianischen Lektorats am Portugiesisch-Brasilianischen Institut und richtet sich prinzipiell an alle Studierende und Austauschstudierende der Universität zu Köln, die Spaß am Musizieren haben und sich der musikalischen Kultur der acht portugiesischsprachigen Länder verbunden fühlen. Angola, Brasilien, die kapverdischen Inseln, São Tomé und Príncipe, Guinea-Bissau, Mosambik, Portugal und Ost-Timor haben einen unerschöpflichen Schatz an Musik zu bieten!

Außer dem Spaß und der Lust am Musizieren bietet das Projekt den Teilnehmer*innen die Gelegenheit, die Sprache und die Kultur der acht Länder durch die Musik zu erleben und so manches theoretische Wissen in die Praxis umzusetzen. Verschiedene Rhythmen, Sprechweisen, musikalische Genres, Texte und dahinterstehende Geschichten und Kontexte werden in den Proben kennengelernt, ausprobiert, geübt…

Wir erfreuen uns außerdem der Unterstützung von Profi-Musikern, die uns tatkräftig bei den Proben in ihren jeweiligen Kompetenzbereichen zur Seite stehen.

Jedes Semester bereiten wir ein neues Repertoire vor, das wir jeweils im Januar und im Juli bei unseren Auftritten präsentieren. Das Repertoire des Wintersemesters 2018/19 ist den Ländern Portugal, Kapverden und Brasilien gewidmet.  Mitstreiter*innen in diesem Zyklus sind:
 

Kristina Eder Gesang

Ines Waigand Gesang

Albertino Moreira – Cavaquinho, Pandeiro, Gesang

João Martins – Gitarre, Guitarra portuguesa

Artur Müller-Nübling Violoncello

Raban Brauner Klavier

Emmanuelle de Freitas Trompete

Alexandra Röser Perkussion

Tiago Calderano Perkussion

Roberto de Freitas Perkussion


Weitere Ziele des Projekts sind die Förderung der Integration von Incomers – Austauschstudierenden der Universität zu Köln - in das kölsche Studentenleben sowie die sprachliche und interkulturelle Vorbereitung für Studierende der UzK, die vorhaben, ein Studiensemester im portugiesischsprachigen Ausland o.ä. zu absolvieren.  Während und nach den regelmäßigen Proben bietet es sich an, persönliche Kontakte mit Teilnehmer*innen des Projekts zu knüpfen sowie interkulturellen Austausch und Sprachpraxis durch die Beschäftigung mit der Musik und den Liedertexten zu fördern. Aus diesem Grund sind Incomers und Outgoers mit portugiesischbezogenen Studienfächern und Zielen bei uns besonders herzlich willkommen!

Die Proben finden jeden Sonntagabend in einem sehr schönen Proberaum in Uni-Nähe statt.

Bei Interesse bitten wir um eine kurze Nachricht per Email an amoreira(at)uni-koeln.de.

Sejam bem vind@s!
 

Vozes do Brasil

Der Chor wurde 2003 auf Initiative von Frau Dr. Marta Campos Hein innerhalb des PBI gegründet. Heute ist der Chor ein eigenständiger Verein. Mit etwa 35 Mitgliedern (in Köln lebende Brasilianer sowie Liebhaber der portugiesischsprachigen Kulturen) orientiert sich das Repertoire an den Evergreens der brasilianischen Populärmusik (Música Popular Brasileira, MPB) und an der Folklore. Neben verschiedenen Auftritten organisiert der Chor ein großes Jahreskonzert mit szenischen Elementen.

Vozes do Brasil auf Facebook: https://www.facebook.com/vozesdobrasil15